Sigriswiler Künstler

In Sigriswil wohnen und wohnten grosse Künstler. Die wunderschöne Gegend wirkt offenbar inspirierend auf die verschiedensten Künstler.

Erna Binz

Erna Binz (06.07.1914 – 06.10.2008) war ein Multitalent, sie arbeitete als Keramikerin, Plastikerin, Schriftstellerin und Malerin. In Ihrem Buch "Der Natur abgelauscht" ist ihr Leben und ihr Schaffen eindrücklich festgehalten. Das Buch können Sie bei der Gemeindeverwaltung beziehen. Die Gemeinde durfte von Frau Binz eine Stiftung übernehmen, die Werke werden im Hotel Solbad, Sigriswil ausgestellt. Auch in Ihrem Haus zwischen Sigriswil und Gunten befindet sich eine Galerie mit verschiedensten Kunstgegenständen.

George Gruntz

Der weltbekannte Jazzmusiker George Gruntz (24.06.1932 - 10.01.2013) besass in Sigriswil ein Ferienhaus uns hielt sich regelmässig hier auf.

Tinu Heiniger

Tinu Heiniger wohnte von 1994 bis 2003 in Gunten, er ist seit Jahren ein erfolgreicher Mundart-Liedermacher.
Mehr Informationen finden Sie unter www.tinu-heiniger.ch.

Rudolf Tschan

Der Maler Rudolf Tschan (19.11.1848 – 28.02.1919) kam als 5. von 6 Kindern in Gunten zur Welt. Sein Vater Daniel war Lehrer in Hilterfingen. Rudolf blieb ledig und arbeitete als Kunstmaler. Er  malte Landschaften und Porträts. Die Bilder werden von der Qualität her mit "Albert Anker" oder "Ferdinand Hodler" verglichen. Leider erreichte der Maler nie diese Berühmtheit. Einige seiner Bilder befinden sich im Besitz der Einwohnergemeinde Sigriswil.

Karl Adolf Laubscher

Karl Adolf Laubscher (06.02.1888 – 07.03.1974) kam in Täuffelen BE zur Welt und machte eine Mechanikerlehre. Nach dem Tod seines Vaters 1926 entschied er sich als freier Künstler zu schaffen. Er arbeitete als Maler und Dichter und wurde als "Gazellenmaler" weit über die Grenzen hinaus berühmt. Er hatte zwischen 1935 und 1960 verschiedene Austellungen in der Schweiz aber auch in München oder in Hartfort USA. 1951 zog Karl Adolf Laubscher nach Sigriswil wo er 1955 ins heutige Karl-Adolf-Laubscherhaus zügelte. In diesem Haus befindet sich eine Stiftung, wo einige seiner Werke bestaunt werden können. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt and die Karl Adolf Laubscher Stiftung in Sigriswil.

"Blaise Cendrars" Jean Louis Sauser

Blaise Cendrars (01.09.1887 – 21.01.1961) war ein weltbekannter Schriftsteller, er hatte Heimatort Sigriswil und hielt sich hier mehrmals auf, unter anderem heiratete er 1949 in Sigriswil. Er war ein grosser Weltenbummler und hielt sich unter anderem in Brüssel, Moskau, St.Petersburg, New York und Paris auf. Er wurde bereits zu Lebzeiten sehr berühmt, er schrieb verschiedene Werke, aber auch für Zeitungen und Zeitschriften. Zudem arbeitete er auch mit dem Radio zusammen. Anfangs 1961 erhielt er den "Grand Prix littéraire de la ville de Paris", leider verstarb er einige Tage später. Auch heute noch geniesst Blaise Cendrars im frankophonen Sprachraum grosse Bekanntheit und es finden regelmässig Ausstellungen etc. statt.

Gottlieb Jakob Kuhn

Gottlieb Jakob Kuhn lebte von 1775 bis 1849 in Sigriswil und arbeitete von 1799 bis 1806 als Pfarrvikar in Sigriswil. Während dieser Zeit komponierte er mehrere bekannte Volkslieder, zudem engagierte er sich in der Politik. An der Kirchenmauer wurde 1925 anlässlich des 150. Geburtstages ein Bronzereflief zum Gedenken an G. J. Kuhn angebracht.